Presse

Wer steht hinter dem Umgekehrten Generationenvertrag?

Unternehmensprofil der Brain Capital GmbH

Brain Capital ist eine spezialisierte Fondsgesellschaft, die im Jahr 2005 aus einer studentischen Initiative an der WHU – Otto Beisheim School of Management in Vallendar gegründet wurde.
Heute ist Brain Capital mittlerweile einer der größten Anbieter von Bildungsfonds und führenden Partner für Studierende, Hochschulen und Kapitalgeber in Deutschland bei der Umsetzung alternativer Studienfinanzierungskonzepte. Insgesamt geht Brain Capital in seinen Aktivitäten nach dem Prinzip des „Umgekehrten Generationenvertrags“ vor, der nicht nur die klassische Rückzahlung der Studienfinanzierung beinhaltet, sondern ebenfalls einen weiteren prozentualen Beitrag des zukünftigen Einkommens als Fördermittel für eine zukünftige Generation Studierender.
Brain Capital wurde von Marco Vietor, einem ehemaligen Studenten der WHU in Vallendar bei Koblenz,  mit der Unterstützung von Professor Markus Rudolf, ebenfalls WHU, gegründet. Während seiner Studienzeit und besonders im Engagement mit interessierten Schülern und Abiturienten kamen in Gesprächen immer wieder Bedenken und Absagen aufgrund von familiären finanziellen Engpässen auf. Interessierte und talentierte Abiturienten bewarben sich aufgrund dieser Tatsache erst gar nicht an der Hochschule. Aus dem Gedanken des „Umgekehrten Generationenvertrags“ heraus sowie einer starken Bindung ehemaliger Studenten und Absolventen („Alumni“) für ihre privat und familiär geführten Universitäten und Hochschulen wurde von daher Brain Capital ins Leben gerufen.

Die Geschäftsführung, neben Marco Vietor auch Johannes Frankenfeld, und ihr Team wird von einem renommierten und aktiven Beirat unterstützt, der insgesamt über mehr als 150 Jahre in der Fonds- und Finanzbranche vorweist. Brain Capital hat bis dato 19 Bildungsfonds aufgelegt – institutionelle Investoren und Privatinvestoren haben die Möglichkeit sich zu beteiligen. Daneben ist Brain Capital in Deutschland alleiniger Bildungsfondsanbieter, dessen Fonds vielversprechende Investment Grade Ratings erhalten. Das Unternehmen verwaltet zurzeit 77 Millionen Euro (per 31. März 2015).
Ein Studienfördervertrag umfasst, abhängig von der Hochschule, dem Studiengang und dem Förderumfang, zwischen 10.000 und 80.000 Euro.
Eine Kooperation mit zehn renommierten privaten Hochschulen im gesamtem Bundesgebiet besteht: die Studiengänge sind divers – von Betriebswirtschaftslehre über Jura bis zu Medizin, Hotelfach, Tourismus, Logistik, IT, Politik und Kommunikation.  Rund 1.200 Studenten sind unter Vertrag – davon sind 800 Studierende und 400 bereits rückzahlende Absolventen. Die Rückzahlungsquote liegt bei 99,9 Prozent.

Brain Capital ist eine professionelle, junge und dynamische Fondsgesellschaft und zeichnet sich daneben aber vor allem auch für seine Nahbarkeit aus – sowohl in Bezug auf die Kapitalgeber als auch auf Studierende und Interessenten.

Download Pressekit

Pressekit

Ansprechpartner

Katharina Wilhelm
Key Account Manager,
Marketing & PR
katharina.wilhelm@braincapital.de

Jetzt unverbindlich einen Beratungstermin vereinbaren

Sie möchten zusätzlich zu Ihren Studiengebühren auch Lebenshaltungskosten über einen Bildungsfonds finanzieren? Dann lassen Sie sich informieren:

Lebenshaltungskosten

Hast du eine Frage oder möchtest du einen Beratungstermin vereinbaren?
Wir freuen uns auf deine Nachricht!

Vielen Dank! Wir haben die Anfrage erhalten.

Oops! Überprüfe deine Angaben und versuche es erneut :(

Hinterlasse Sie Ihre E-Mail Adresse 
und wir senden Ihnen weitere
Informationen zum UGV zu.

Vielen Danke! Wir die Anfrage erhalten.

Oops! Überprüfe deine Angaben und versuche es erneut :(